TuS Hertha Fahrradtour 2011

Am Freitag, dem 16.September war es mal wieder soweit, dass einige Herthaner nach langer Zeit ihren Drahtesel aus dem Keller holten, ein wenig herausputzten und sogar Luft in die Reifen pumpten, um anschließend dann noch schnell vor Ladenschluss in Amelinghausen einen neuen Schlauch für den Reifen zu besorgen. Und das alles nur um sich als gut gerüsteter Pedalo-Ritter am darauf-folgenden Samstag, morgens um dreiviertel zehn, vor dem Landgasthof Konik einzufinden. … [weiterlesen]

Hertha goes Winnetou

Hertha goes Winnetou

Am 20.08.2011 (wenn ich mich nicht irre) kurz bevor sich die Sonne  hinter den Pappeln des Sportplatzes neigte, bestiegen wir den modernen Planwagen unseres weißen Bruders Jens und nahmen Kurs auf die Jagdgründe der Navajos und Nijoras, hier sollte diesmal der Ölprinz sein Unheil treiben. Nach dem sich die Sonne dann hinter dem Kalkberg senkte sahen 36 Krieger und Squaws des Stammens der Herthaner eine spannende Vorführung. Neben den bereits … [weiterlesen]

Der 90te Geburtstag

Der 90te Geburtstag

Das Jahr 1921, im beschaulichen Dörfchen Betzendorf, gründeten eine Handvoll Sportbegeisterter Herren eine Sportverein. Viele Mythen ranken um die Namensgebung dieses Vereins. Letztendlich einigten sich die Herren auf den Namen einer Dame. Hertha soll der Verein heißen. Turn und Sportverein Hertha Betzendorf. Genau 90 Jahre später machte sich wieder eine Handvoll sportbegeisterter auf um eben diese Gründung gebührend zu feiern. Mittlerweile zählt die Hertha um die 500 Mitglieder und bietet … [weiterlesen]

Kinderfasching

Kinderfasching

Es war wieder soweit: Die Sportjugend des TuS „Hertha“ Betzendorf feierte am Sonntag, 6. März 2011 bei Koniks auf dem Saal Kinderfasching. Viele einfallsreiche Kostüme waren zu bewundern: Abgesandte aus Star Wars waren von fernen Galaxien zu uns durch die Zeit gereist. Bob der Baumeister tanzte mit Burgfräulein und Ballerina. Cowboys hatten ein Auge auf die feinen Damen geworfen. Elfen, Engel und Entchen flogen förmlich über das Parkett. Und Hippies … [weiterlesen]

Von der Lopau an den Inn – 800 Kilometer in 80 Stunden

Von der Lopau an den Inn – 800 Kilometer in 80 Stunden

Am 22.07.2010 um 6 Uhr morgens, gab der Betzendorfer Bürgermeister Fritz Lemke den Startschuss für das ehrgeizige Projekt „Von der Lopau an den Inn – 800 Kilometer in 80 Stunden. Ziel war es, einen Staffellauf einmal durch die Republik, von Betzendorf nach Soyen im Landkreis Rosenheim zu laufen.  Acht Betzendorfer Läufer sollten abwechselnd,  Tag und Nacht,  durchlaufen, um dann pünktlich am darauffolgenden Samstag um 17 Uhr in Soyen, zur dortigen … [weiterlesen]